Anschluss für Navi

Benutzeravatar
Atze001
Beiträge: 79
Registriert: So 29. Jul 2018, 18:24
Roller: Super SOCO TS1200R Limited Edition
PLZ: 10825
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Atze001 » Mo 30. Jul 2018, 16:00

otten.l hat geschrieben:
Mo 30. Jul 2018, 08:36
Hallo Atze,

Du scheinst ja laut Bild die TS Sonderedition zu haben. Ich vermute dass sie intern wie die TC aufgebaut ist. Wenn dem so ist probier es mal folgendermaßen:
1.: Demontiere das Batteriefach indem du erst links und rechts außen das Seitenteil abbaust. Je drei Inbusschrauben, siehe Bild.
Bild 1.jpg

2.: Danach kannst du das Batteriefach relativ einfach ausbauen, zuerst das vordere Teil, dann die Seitenteile, dann falls erforderlich, das hintere Teil, das ist alles nur geclipst.

3.: Dann sollte es so aussehen:
IMG_3735.jpg

Oben rechts der silberne Kasten ist der DC/DC Wandler, die genaue Belegung der einzelnen Adern müsstest du dir einmal rausmessen. Dort kannst du dann wahlweise 60 oder 12 Volt abgreifen. Kontrolliere dann wenn du die Soco schon so weit offen hast am besten auch einmal welcher DC/DC Wandler verbaut ist. Bei der TC ist es dieser hier:
IMG_3737.jpg

Die Leistung sollte für einen kleinen Verbraucher wie zum Beispiel ein Navi aber ausreichen.

Gruß, Mattes
Das ist schon mal sehr gut. Aber aufgrund des Wetters (>35 Grad) verschiebe ich das aufs Wochenende :D

Sadic
Beiträge: 2
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 23:16
PLZ: 75...
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Sadic » Do 9. Aug 2018, 17:19

Was ist mit dem USB-Anschluss von Outdoordreams.eu? Da muss doch eine Anleitung dabei sein oder?
Für mich wäre eine Handyhalterung mit Induktionsladung das beste. Handy rein, Navi an und los.

iReda
Beiträge: 79
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 17:51
Roller: Supersocoforum.com
PLZ: 10000
Land: anderes Land
Tätigkeit: supersocoforum.com
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von iReda » Do 9. Aug 2018, 18:51

otten.l hat geschrieben:
Mo 30. Jul 2018, 08:36
Hallo Atze,

Du scheinst ja laut Bild die TS Sonderedition zu haben. Ich vermute dass sie intern wie die TC aufgebaut ist. Wenn dem so ist probier es mal folgendermaßen:
1.: Demontiere das Batteriefach indem du erst links und rechts außen das Seitenteil abbaust. Je drei Inbusschrauben, siehe Bild.
Bild 1.jpg

2.: Danach kannst du das Batteriefach relativ einfach ausbauen, zuerst das vordere Teil, dann die Seitenteile, dann falls erforderlich, das hintere Teil, das ist alles nur geclipst.

3.: Dann sollte es so aussehen:
IMG_3735.jpg

Oben rechts der silberne Kasten ist der DC/DC Wandler, die genaue Belegung der einzelnen Adern müsstest du dir einmal rausmessen. Dort kannst du dann wahlweise 60 oder 12 Volt abgreifen. Kontrolliere dann wenn du die Soco schon so weit offen hast am besten auch einmal welcher DC/DC Wandler verbaut ist. Bei der TC ist es dieser hier:
IMG_3737.jpg

Die Leistung sollte für einen kleinen Verbraucher wie zum Beispiel ein Navi aber ausreichen.

Gruß, Mattes
Worum geht es dabei?

Sia
Beiträge: 17
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 19:17
Roller: Super Soco TC
PLZ: 1
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Sia » Mo 27. Aug 2018, 19:34

Sadic hat geschrieben:
Do 9. Aug 2018, 17:19
Was ist mit dem USB-Anschluss von Outdoordreams.eu? Da muss doch eine Anleitung dabei sein oder?
Für mich wäre eine Handyhalterung mit Induktionsladung das beste. Handy rein, Navi an und los.
Den USB Anschluss gibt es bei Amazon für 9,99. Ich hab den bei mir angeschlossen, funktioniert einwandfrei.
2index.jpg
Anschluss vom DC/DC Wandler - und hat 12,5 V Es gibt einen 2.Stecker der genau so aussieht und kommt vom Akku hat 60V!!!


https://www.amazon.de/gp/product/B07FR8 ... M5YK&psc=1
Dateianhänge
20180824_164545.jpg

Benutzeravatar
Magura69
Beiträge: 15
Registriert: Do 28. Feb 2019, 14:09
Roller: Super Soco TC
PLZ: 14621
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Magura69 » Mo 8. Apr 2019, 12:40

Hallo,

das ist meine Lösung :-)

Material: Ladebuchse https://www.amazon.de/gp/product/B07HF ... TF8&psc=1

Direkt die 60V abgegriffen.
IMG_1330.JPG
Anschluss Controller
IMG_1332.JPG
Akkufach mit Steckdose
IMG_1335.JPG
Steckdose mit Deckel
Steckdose lässt sich ein- und ausschalten
IMG_1333.JPG
Steckdose eingeschaltet
Mit Kabelverlegung
IMG_1339.JPG
Mit geschlossenem Deckel

JanGoldbeck
Beiträge: 52
Registriert: So 13. Jan 2019, 10:55
Roller: Super Soco TC
PLZ: 28201
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von JanGoldbeck » Mo 8. Apr 2019, 13:51

Echt so einfach? Zwei Kabel anschließen und gut ist? :)

Benutzeravatar
Dampflok
Beiträge: 50
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 16:08
Roller: Super Soco TS
PLZ: 50169
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Dampflok » Mo 8. Apr 2019, 14:13

Also jetzt mal ne Blöde frage, zieht das nicht zu viel Strom vom Akku?
Und wenn der Akku auch noch mit dem Laden des Handys beschäftigt ist, gibts da keine Leistungs einschränkungen?
Eine tolle und gute Idee finde ich das.
8-) Lieben Gruß 8-)
-----Dampflok-----

Benutzeravatar
vsm
Administrator
Beiträge: 1791
Registriert: Mo 15. Mai 2017, 12:18
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von vsm » Mo 8. Apr 2019, 16:16

JanGoldbeck hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 13:51
Echt so einfach? Zwei Kabel anschließen und gut ist? :)
Viel mehr als zwei Leitungen braucht es für Gleichspannung selten... ;) Die Frage ist ja eher wo man sowas anschließt. Ich würde einen Anschluss hinter dem DC-DC-Wandler bevorzugen. Zum einen, weil es insgesamt effizienter sein dürfte, zum zweiten weil mit der "Zündung" auch der Wandler ausgeschaltet wird und zum dritten, weil es mehr Auswahl bei einem Einganngsspannungbereich bis 12 V gibt.
Dampflok hat geschrieben:
Mo 8. Apr 2019, 14:13
Also jetzt mal ne Blöde frage, zieht das nicht zu viel Strom vom Akku?
Und wenn der Akku auch noch mit dem Laden des Handys beschäftigt ist, gibts da keine Leistungs einschränkungen?
Eine tolle und gute Idee finde ich das.
Unter Volllast und einer angenommenen Effizienz von 90 % sind das 17 W, im Vergleich zur Fahrleistung also 'n Witz. Man sollte aber nicht unbedingt vergessen, das Teil auszuschalten, wenn man die Maschine samt Akku für längere Zeit abstellt (oder, wie oben erwähnt, hinter dem Wandler anschließen).

Benutzeravatar
ducatodriver
Beiträge: 129
Registriert: Di 26. Dez 2017, 10:31
Roller: Super Soco TC, ecooter E1S, Yadea Z3
PLZ: 44892
Wohnort: Bochum
Tätigkeit: 30 Jahre Tätig, im Bereich Instandsetzung von Elektrisch betriebenen Fahrzeugen.
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von ducatodriver » Mo 8. Apr 2019, 21:00

Den https://www.outdoordreams.eu/USB-Steckdose.html kannst du direkt an 60V oder auch 12V anschließen.
Am schnellsten geht es unter der Sitzbank.

Gruß Frank
Vertragshändler für Super Soco, NIU, Doohan, SUR-Ron, Ecooter, Askoll, Yadea,

OSTER Angebot, Versand für fertig montierte Fahrzeuge nur 80€

Benutzeravatar
Magura69
Beiträge: 15
Registriert: Do 28. Feb 2019, 14:09
Roller: Super Soco TC
PLZ: 14621
Kontaktdaten:

Re: Anschluss für Navi

Beitrag von Magura69 » Di 9. Apr 2019, 07:59

Meine Intension war es den DC/DC Konverter nicht zusätzlich zu belasten und direkt die 60V Boardspannung zu nutzen. ;)

Antworten

Zurück zu „Super Soco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: marcip3, YaCy [Bot] und 2 Gäste