Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Forum für alles über Elektroroller
Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von MEroller » Fr 15. Feb 2013, 20:20

Umgezogen ins richtige Forum...
Bin soeben auf der Österreichischen Moto Mobil Website auf einen kurzen Bericht gestoßen über o.g. Konstrukt. Ist wohl eine China-Basis, die mit einem 800W Motörchen und einem 2-Gang-Automatikgetriebe komplettiert wird und damit trotz dem kleinen Motörchen angeblich bis zu 30% Steigfähigkeit aufweisen soll (bei welchen Tempo wird da aber nicht gesagt ). Es sei ein 45er Fahrzeug mit einem 1,2kWh Akku, in Blei und Li-Ausführung und garnicht mal so teuer. Ein richtiger Testbericht ist das allerdings noch nicht, die wollen erst noch wärmere Temperaturen abwarten...
Hier der Link zum Bericht: http://www.motomobil.at/test-technik/eb ... ikgetriebe

Dort gibt es auch den Link zum Ebike und sonstwas-Spezialisten Schachner.

Einen Schnellgang habe ich mir ja auch schon öfter gewünscht bei meinem Pferdchen, damit müsste er tatsächlich die versprochenen 95km/h erreichen können. Aber mit Nabenmotor hat man da einfach schlechte Karten, dafür keine Antriebsverluste außer Radlagerreibung.
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von MEroller » Fr 15. Feb 2013, 22:21

Alfred, mit der "richtigen" Übersetzung schiebt mich sogar ein Mabuchi 540er Motor aus dem RC-Car-Bereich eine 30% Steigung hoch, aber halt entsprechend langsam :lol:
Das ist für mich die Hauptfrage: Wie schnell geht dieses Rollerchen die 30%-Steigung hoch - noch schnell genug, um das Gleichgewicht halten zu können auf den 12-Zoll Rädern?
30% ist ein Steigungswinkel von 17,5°, was geometrisch betrachtet nicht nach viel aussieht, aber wenn man vor so einem Buckel steht, oder besser von oben so einen Buckel runterguckt, wird es einem schon anders :roll:
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

silent

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von silent » Sa 16. Feb 2013, 10:00

Die Angabe von einer maximalen Reichweite von 60Km mit einem 1,3KWh Akku ist einfach lachhaft.
Da hat man mit 2KWh Akkus schon Probleme. Realistisch sind sichere 30Km im Sommer und 15-20 Km bei tiefen Temperaturen.
2-Gang ist dennoch genial, aber bitte in Verbindung mit einem 3KW Motor und min. 2KWh Akku.

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von MEroller » Sa 16. Feb 2013, 12:05

Ich denke, die 60km Reichweite sind erreichbar mit der
Schachner hat geschrieben:Ökonomische Geschwindigkeit: 35 km/h
bei idealen Bedingungen und absoluter Konstantfahrt, sprich auf dem Rollenprüfstand.
Aber keinesfalls in der realen Welt...

Ich hätte gern den zweiten Gang mit 5...8kW gekoppelt, für ein Kleinkraftrad :D
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9411
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von MEroller » Di 1. Okt 2013, 00:01

Witzig: Motomobil, "Österreichs Plattform für freundliche Fortbewegung", hat unsere Diskussion hier als Aufhänger genommen für den jetzt veröffentlichten Testbericht des Schnachner 2-Gang E-Rollers :D
Das Ergebnis ist hier nachzulesen:
http://www.motomobil.at/test-technik/eb ... hner-dt800
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

Haro
Beiträge: 447
Registriert: Mi 20. Mai 2009, 08:25
Roller: Solar Scooter "Sport" SCP-3540 mit Bleiakkus
PLZ: 1
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von Haro » Di 1. Okt 2013, 08:01

Auf den Fotos sieht man auch ein, für einen Chinaroller, ungewöhnlich detailreiches Reifenprofil. Da hat sich jemand wirklich Gedanken gemacht und sich bemüht, höherwertige Komponenten zu verbauen. Nicht irgendwas, was gerade im Regal lag.
Edit: Auch die Hinterradschwingenverkleidung sieht sehr elegant und stimmig aus.

Leider ist das Getriebe wieder ein extra Trumm, das (chinatypisch) kaputt gehen kann.
Zuletzt geändert von Haro am Mi 2. Okt 2013, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
Solar Scooter "Sport" (65 Km/h) SCP-3540, mit herausnehmbarem 31 Kg Thundersky-40Ah-Akkupaket 2000 Km gefahren.
Seit 06/2013 drin verbleibende Bleiakkus (gebrauchte USV, gratis bekommen, Panasonic 17Ah, 2p5s)

Benutzeravatar
herby87
Händler
Beiträge: 1148
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 23:19
PLZ: 81249
Wohnort: München
Tätigkeit: Händler für E-Roller
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von herby87 » Di 1. Okt 2013, 16:52

Nicht nur das Reifenprofil, sondern vor allem die Gummimischung ist von entscheidender Bedeutung
Reparatur und Verkauf: Askoll, bimie, emco, Kumpan, Super Soco, Trinity, Vässla
Reparatur: unu, Futura
Aus Freude am Strom
http://www.ebike-frischmann.de

Benutzeravatar
Alfons Heck
Beiträge: 675
Registriert: Sa 28. Jan 2012, 21:24
Roller: Tisong + e-max
PLZ: 60385
Wohnort: Frankfurt am Main - OT Bornheim
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von Alfons Heck » Mi 2. Okt 2013, 08:52

Hallo Leute,
der Satz
Die Beschleunigung ist bei 0,8 kW Motorleistung erwartungsgemäß alle andere als rabiat, aber er schwingt sich zu 56 km/h am Tacho auf, das sind GPS-gemessene 44,8 Stundenkilometer Höchstgeschwindigkeit.
beschreibt ja das Fahrfeeling. Also der Roller hat eine Beschleunigung die recht gemütlich ausfällt. Da er vermutlich nicht über C/2 (also 10A) für den Motor freigibt wird auch der Akku (egal ob Blei oder Li) recht gering belastet und ist so in der Lage seine volle Kapazität auch abzugeben. Hier
Am ärgsten Teil der Steigung fällt die Geschwindigkeit auf 17 Stundenkilometer ab und bleibt stabil.
wird nochmal bestätigt das der Strom limitiert ist und eben mit Imax dank Getriebe recht steile Anstiege möglich sind. Daraus ergibt sich auch das der Roller die Vmax nur in der Ebene bei Windstille erreicht. Die Auslegung auf Reichweite geht halt zu Lasten der Beschleunigung und der Höchstgeschwindigkeit; man erinnere sich an die uralten VW-Busse mit kleinem Käfer-Motor die kamen auch überall hoch.


Gruß
Alfons.
Tisong TM-300...18 x TS-LF-P-40AH-A --- e-max 90S...17 x WB-LYP60AHA --- HECKelektro-Shop.de

...Dosenbier und Kaviar...

Haro
Beiträge: 447
Registriert: Mi 20. Mai 2009, 08:25
Roller: Solar Scooter "Sport" SCP-3540 mit Bleiakkus
PLZ: 1
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von Haro » Mi 2. Okt 2013, 09:57

Alfons Heck hat geschrieben:die uralten VW-Busse mit kleinem Käfer-Motor die kamen auch überall hoch.
Guter Vergleich, sehr anschaulich.
Die Fa. Schachner hat sich in Österarm mit Elektrofahrrädern einen guten Namen gemacht;
Alfons Heck hat geschrieben:vermutlich nicht über C/2 (also 10A) für den Motor freigibt
die scheinen daher höhere Amperezahlen als sie von ihren Fahrrädern her gewöhnt sind zu scheuen.

Für den Preis, 2.500 Euro, werden die Fahrleistungen wohl etwas enttäuschend sein.
Die Idee mit dem Getriebe (zwecks Akkuschonung und höherer Endgeschwindigkeit) ist prinzipiell gut, zahlt sich aber nur für Roller über 60 oder 70 Km/h Höchstgeschwindigkeit aus.

Siga

Re: Schachner DT800 2-Gang E-Roller

Beitrag von Siga » Mo 29. Sep 2014, 13:40

Hallo zusammen,

ich Plane mir im Frühjahr einen E-Roller zu kaufen und der Schachner ist neben UNU und dem Trinity Uranus auch in meiner Auswahl. Hat hier schon jemand diesen Roller fahren können?

lg
Siga

Antworten

Zurück zu „Elektroroller“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste