Tempomat am N1S nachrüsten....?

Benutzeravatar
4info
Beiträge: 43
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 22:17
Roller: NIU N1S
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von 4info » So 18. Feb 2018, 21:18

Hallo, schon bald steht der Frühling vor der Tür und man will ja vorbereitet sein...
Darum stellt sich mir die Frage, ob es zwischenzeitlich jemand geschafft hat, den N1S um die Tempomat Funktion zu erweitern...
Wenn ja, bitte Details und Fotos...

Benutzeravatar
tiger46
Beiträge: 814
Registriert: Sa 15. Jul 2017, 00:35
PLZ: 1100
Land: A
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von tiger46 » So 18. Feb 2018, 22:26

Kann man den Tempomat auch kostenpflichtig in der Werkstatt nachrüsten lassen? Und wenn ja wie teuer ist der Spaß ca.?
NGT & M+ Presale Link :-) https://igg.me/at/niu/x/10120327

chrispiac
Beiträge: 1208
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von chrispiac » So 18. Feb 2018, 22:54

Das Thema hatten wir schon mal hier.
Im Prinzip müßte man die Schaltereinheit, links vom aktuellen NIU einbauen und den Kontakt (wie ich in den alten Thread mit Fotos belegt habe) anschließen. Dann müßte es gehen. Nachteil: Die Lichtschalter sind horizontal statt vertikal ausgelegt. Wer es aber unbedingt möchte…
Zuletzt geändert von chrispiac am Di 20. Feb 2018, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 833
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 3700km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von el bosso » So 18. Feb 2018, 23:15

Aah oki, hab auch grad gerätselt ob der Schaltereinheiten. Wär's vielleicht ne Option selbst 'nen Wuxi-Schalter oder ähnliches anstelle der kompletten Einheit zu nutzen? Wäre erstens preiswerter und zweitens einfacher zu bedienen?!
Nur frog i mi, wie bekommt der Schalter das Signal, das normalerweise zum Fahrtregler geht? Muss man da was abzwacken?
Ben
Kräder sind meine Freunde!

chrispiac
Beiträge: 1208
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von chrispiac » So 18. Feb 2018, 23:37

Es wurde in dem verlinkten Thread genau dargestellt: Es ist ja kein „echter“ Tempomat, der eine voreingegebene Geschwindigkeit hält, sondern eher eine Fahrhilfe, die eine Drehgriffposition beibehält, so das man diesen loslassen kann - wenn man unbedingt freihändig mit dem NIU fahren möchte. Im Prinzip bräuchtest Du einen Taster, den man vorzugsweise links am Lenker befestigt, damit man rechts den Drehgriff („Gas“griff) auf der vorgebenden Position halten kann und mit links den Tempomat dann betätigt (oder löst, wobei das auch beim Bremsen oder erneuten betätigen des „Gas“griffs geschieht). Ob sich das lohnt nachzurüsten, düfte auch davon abhängen, ob diese Funktion über die ECU im Frontteil des NIUs läuft. Die kommt alleine 380€, + den Schalter… das wird teuer. Eigentlich müßte lediglich die Unterbrechung am Motorcontoller (meine Bilder im verlinkten Thread im Post weiter oben) an den Taster geführt werden, dann müßte es funktionieren.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 833
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 3700km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von el bosso » So 18. Feb 2018, 23:50

Ah verstehe, danke.
Dann ist es quasi wie beim Forca. Fahren, Geschwindigkeit halten und Schalter aktivieren.
Beim Forca ist dann Tempomat drin und hält die Geschwindigkeit, muss nach dem Bremsen aber wieder deaktiviert werden, sonst stockert der Motor rum.
Beim Niu muss man dann nach Drücken des Tempoknopfs dann möglicherweise noch die Geschwindigkeit für einige Zeit halten, damit sich der Tempomat aktiviert. Also eher so: Einknipsen, Beschleunjen, Halten und an.
Wär mal gespannt wie sich das fährt. Der Forca surft damit so etwas wellenmäßig um den gewählten Speed. Fühlt sich bißchen an, wie'n halbes Bier zu viel. Ob die Geschwindigkeit wirklich leicht schwankt, hab ich aber noch nicht geprüft.
Also, wenn man selber kann könnte man mit 10€ hin kommen. Ich denk die Legalität sollte kein Problem sein.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

achim
Beiträge: 842
Registriert: Do 3. Dez 2015, 12:18
Roller: Jupiter 11, Niu, GoE classic, Revoluzzer 45
PLZ: 91088
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von achim » Mo 19. Feb 2018, 10:24

Den "Tempomat" halte ich durchaus für sinnvoll und ich denke dass der von Haus aus in allen Controllern integriert ist, denn selbst die billigsten Roller haben ihn in der Regel.
Sinnvoll nicht um eine geringere Geschwindigkeit zu halten - 45 km/h ist eh schon extrem wenig - sondern um bei längeren Fahrten das Handgelenk zu entlasten. Ich benutze ich eigentlich immer wenn die Strecke frei und länger als 500m ist.

Gruß,
Achim

chrispiac
Beiträge: 1208
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von chrispiac » Mo 19. Feb 2018, 13:08

el bosso hat geschrieben:
So 18. Feb 2018, 23:50
Ah verstehe, danke.

Beim Niu muss man dann nach Drücken des Tempoknopfs dann möglicherweise noch die Geschwindigkeit für einige Zeit halten, damit sich der Tempomat aktiviert. Also eher so: Einknipsen, Beschleunjen, Halten und an.
Wär mal gespannt wie sich das fährt. Der Forca surft damit so etwas wellenmäßig um den gewählten Speed. Fühlt sich bißchen an, wie'n halbes Bier zu viel. Ob die Geschwindigkeit wirklich leicht schwankt, hab ich aber noch nicht geprüft.
Also, wenn man selber kann könnte man mit 10€ hin kommen. Ich denk die Legalität sollte kein Problem sein.
Beim 2016/2017er NIU funktioniert das auch ohne Taster. Wenn man (wie im verlinkten Thread beschrieben) die (offene) Verbindung am Controller schließt, ist der Tempomat aktiv. Dann kann man, sofern man eine Geschwindigkeit mit gleichbleibenden Drehwinkel am Beschleunigungsgriff fährt, diesen nach einigen Sekunden loslassen, ohne irgend ein Knopf zu betätigen. Allerdings hat man dann halt nicht die (selektive) Wahl - da heißt es ganz oder gar nicht [und ist somit mit vier Schrauben lösen (Sitzbank rausnehmen), Steckverbindung am Motorcontroller schließen, (Sitzbank einsetzten) vier Schrauben wieder anziehen, getan - ohne auch nur 1 Euro dafür ausgeben zu müssen]. Will man aber ein Taster zum selektiven Ein- und Ausschalten wie am 2018er NIU, muß man halt einen Taster Nachrüsten und dazu empfiehlt sich das linke Schaltelement des aktuellen Modells (weil da ein entsprechend bedruckter Taster vorhanden ist).

Die Rückmeldungen dazu sind aber zwiespältig. Anfangs soll es problemlos funktionieren, nach längerer Fahrt soll die Zuverlässigkeit des Tempomaten aber nachlassen.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Benutzeravatar
el bosso
Beiträge: 833
Registriert: Sa 8. Okt 2016, 22:40
Roller: FORÇA Bossman S 2700km 4,5KWh Samsung, niu N1S 3700km 3,5KWh
PLZ: 11-93
Tätigkeit: Boss von Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von el bosso » Mo 19. Feb 2018, 14:57

achim hat geschrieben:
Mo 19. Feb 2018, 10:24
...um bei längeren Fahrten das Handgelenk zu entlasten. Ich benutze den eigentlich immer wenn die Strecke frei und länger als 500m ist.
Beim GoE?
Zuletzt geändert von el bosso am Mo 19. Feb 2018, 15:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ben
Kräder sind meine Freunde!

Benutzeravatar
4info
Beiträge: 43
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 22:17
Roller: NIU N1S
PLZ: 7
Kontaktdaten:

Re: Tempomat am N1S nachrüsten....?

Beitrag von 4info » Sa 12. Mai 2018, 20:14

Tempomat - ein Segen!
Hallo Leute, dank der vielen Posts zum Thema habe ich jetzt den Tempomat am 2017er Modell erfolgreich nachgerüstet.

Hierzu muss lediglich ein 2-adriges Kabel an den beiden Kabeln am Controller angeschlossen (siehe Foto)
niu-tempomat1.jpg
und zum Lenker gelegt werden (ok, das Abbauen der Verkleidung ist hier der größte Aufwand...).
Ich habe mir dann bei eBay einen Taster organisiert, der sich am Lenker befestigen lässt. (siehe Fotos).

nach einigen Tagen mit sehr positiven Erfahrungen.... kann ich das euch nur empfehlen!, es schont nicht nur das Handgelenk, sondern vergrößert auch die Reichweite! (da der Antrieb mit dem relativ konstanten Stromfluss im Tempomatbetrieb wohl besser zurecht kommt).

und.... einfach nur die beiden Kabel am Controller direkt zusammenstecken... ist KEINE Lösung. Hierdurch ist der Tempomat dauer-aktiviert. Bei mir hatte das den Effekt, dass der Tempomat gleich nach dem losfahren irgendwann aktiv wurden... dann aber nicht mehr funktionierte, erst nach Aus- und wieder Einschalten des Roller ging das wieder - aber nur 1x....

viel Spass beim Nachrüsten.
Dateianhänge
niu-tempomat2.jpg

Antworten

Zurück zu „NIU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndiR, Zwurg und 19 Gäste