N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Antworten
tibeh
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Aug 2017, 16:06
Roller: NIU N1S in rot
PLZ: 12
Kontaktdaten:

N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von tibeh » So 13. Mai 2018, 10:10

Hey,

Gestern, nachdem mein Akku einen halben Tag am Strom hing, wollte ich eine Tour starten.
Mich wunderte, dass der Akkustand bei Fahrtantritt lediglich bei 65% lag.

Bei meinem Ziel angekommen, hing ich den Akku wieder an den Strom und zunächst(!) leuchtete die LED am Ladegerät ganz regulär grün bzw. mit angeschlossenem Akku rot.

2 Std. später, als ich wieder nach Hause fahren wollte und gerade den Akku vom Strom nehmen wollte, stellte ich fest, dass die LED am Ladegerät NICHT mehr leuchtete. Auch ein erneutes Ein-/ und Ausstecken des Kabels brachte die LED nicht mehr zum Leuchten.

Ich bin dann mit der Batterie zum Roller gelaufen und stellte fest: wieder nur 65% und fuhr nach Hause.

Hier angekommen, hing ich den Akku an den Strom und seltsamerweise funktionierte das Ladegerät wieder (die LED leuchtete).

Doch heute Morgen dann erneut: LED am Ladegerät leuchtet nicht mehr und auch erneutes Ein-/Ausstecken des Steckers bringt nichts....

Irgendwie ein seltsames Phänomen....

Auf jeden Fall, müsste, denke ich, das Ladegerät getauscht werden?!



Viele Grüße

Timo

Benutzeravatar
Nibbler
Beiträge: 141
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 18:36
Roller: Niu N1s 100 Millionen km Edition
PLZ: 79194
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Nibbler » So 13. Mai 2018, 14:55

Macht es einen Unterschied ob Du den Akku außerhalb oder im Roller lädst?
Aerodynamik ist was für Leute die keine ordentlichen Motoren bauen können.

Eifellaner
Beiträge: 95
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 21:37
Roller: Niu N1s
PLZ: 56
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Eifellaner » So 13. Mai 2018, 15:52

Da scheint tatsächlich ein Defekt vorzuliegen.
Nebenbei liest sich das so, als würdest Du den Akku unmittelbar nach der Fahrt laden. Das bekommt weder dem Ladegerät, noch dem Akku :(

albert.franzen

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von albert.franzen » So 13. Mai 2018, 18:35

Wenn noch Garantie besteht, Ladegerät evtl. tauschen

Sparkkatus
Beiträge: 22
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 16:40
Roller: Niu N1S sowasvonschwarz
PLZ: 44289
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Sparkkatus » So 13. Mai 2018, 19:03

Naja was heisst das bekommt weder dem Ladegerät noch dem Akku, was macht man den wenn man unterwegs ist ?
Ersteinmal eine halbe Stunde warten ?
Das fände ich persönlich sehr praxisfern.

Andi_UR
Beiträge: 47
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 13:23
Roller: Uranus R
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Andi_UR » So 13. Mai 2018, 19:17

Sofort laden nach dem Fahren macht kein Problem.

Benutzeravatar
Evolution
Moderator
Beiträge: 1384
Registriert: So 7. Feb 2016, 16:04
Roller: Vectrix VX-2 L-Version
PLZ: 41564
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Evolution » So 13. Mai 2018, 19:23

Bei E-Bikes wird empfohlen, nach jeder Fahrt zu laden.

http://ebike-on-tour.de/lebensdauer-des ... -erhoehen/

http://www.ebiketestsieger.com/e-bike-n ... tipps.html

Beim Elektroroller sollte man eine Ladekapazität zwischen 20-80% anstreben.

https://www.smarter-fahren.de/e-roller-laden/

https://trinity-electric-vehicles.de/20 ... ller-akku/

Es kommt auch auf die persönlichen Rahmenbedingungen an. Hast Du einen Roller mit großer Kapazität, fährst aber nur Kurzstrecken, kannst Du ohne weiteres 2-3 Touren machen, bevor Du nachladen solltest.

Hrodgar
Beiträge: 31
Registriert: Di 14. Nov 2017, 21:39
Roller: Futura Classico
PLZ: 657
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von Hrodgar » So 13. Mai 2018, 20:02

tibeh hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 10:10
Hey,

Gestern, nachdem mein Akku einen halben Tag am Strom hing, wollte ich eine Tour starten.
Mich wunderte, dass der Akkustand bei Fahrtantritt lediglich bei 65% lag.

Bei meinem Ziel angekommen, hing ich den Akku wieder an den Strom und zunächst(!) leuchtete die LED am Ladegerät ganz regulär grün bzw. mit angeschlossenem Akku rot.

2 Std. später, als ich wieder nach Hause fahren wollte und gerade den Akku vom Strom nehmen wollte, stellte ich fest, dass die LED am Ladegerät NICHT mehr leuchtete. Auch ein erneutes Ein-/ und Ausstecken des Kabels brachte die LED nicht mehr zum Leuchten.

Ich bin dann mit der Batterie zum Roller gelaufen und stellte fest: wieder nur 65% und fuhr nach Hause.

Hier angekommen, hing ich den Akku an den Strom und seltsamerweise funktionierte das Ladegerät wieder (die LED leuchtete).

Doch heute Morgen dann erneut: LED am Ladegerät leuchtet nicht mehr und auch erneutes Ein-/Ausstecken des Steckers bringt nichts....

Irgendwie ein seltsames Phänomen....
Nun ja, nicht seltsam. Es entspricht beispielsweise dem Verhalten, wenn bei einem gut entwickelten Gerät eine Übertemperaturabschaltung eingreift.
Ursache kann sein:
1) Lüfter ausgefallen.
2) Luftführung verschmutzt.
3) Ankopplung zwischen Leistungsbauteilen und Kühlkörper defekt. (z.b. Schaube Locker.)
4) Leistungsbauteil hat Probleme mit der Ansteuerung und wird entsprechend irregulär warm.

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.


Esgibt auch andere mögliche Ursachen: Eine "Kaltlötstelle", also eine Lötstelle, die nicht mehr richtig hält und bei bestimmter Temperatur den Kontakt verliert.
Oder eine Schraubklemme im inneren, die sich gelöst hat.

tibeh hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 10:10
Auf jeden Fall, müsste, denke ich, das Ladegerät getauscht werden?!
Zumindest fachkundig überprüft.


Lieber Gruß
Hrodgar

chrispiac
Beiträge: 1207
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11.0 (2017) & NIU N1S (2017)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von chrispiac » Di 15. Mai 2018, 13:09

Hrodgar hat geschrieben:
So 13. Mai 2018, 20:02

Nun ja, nicht seltsam. Es entspricht beispielsweise dem Verhalten, wenn bei einem gut entwickelten Gerät eine Übertemperaturabschaltung eingreift.
Ursache kann sein:
1) Lüfter ausgefallen.
2) Luftführung verschmutzt.
3) Ankopplung zwischen Leistungsbauteilen und Kühlkörper defekt. (z.b. Schaube Locker.)
4) Leistungsbauteil hat Probleme mit der Ansteuerung und wird entsprechend irregulär warm.

Die Aufzählung hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Hrodgar, die NIU Netzgeräte kommen allesamt ohne Lüftung und sind Vergossen. Insofern ist eine gelöste Schraube etc. unwahrscheinlich. Sofern Fehler in der Zuleitung zur Ladestelle ausgeschlossen werden können, wäre ein Händlerbersuch dringend anzuraten. Gerade die 65% Problematik lassen auf Fehler im BMS schließen. Insofern sollte man die 2jährige Garantie nutzen und Ladegerät und Akku überprüfen lassen. Je eher, umso besser.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

tibeh
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Aug 2017, 16:06
Roller: NIU N1S in rot
PLZ: 12
Kontaktdaten:

Re: N1S - seltsames Problem mit Ladegerät

Beitrag von tibeh » Do 17. Mai 2018, 07:32

Info:

Mit einem kostenfreien und unkomplizierten Tausch des Ladegerätes ist die angesprochene Problematik abgestellt worden!

Es funktioniert wieder alles einwandfrei.

Antworten

Zurück zu „NIU“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AndiR, Bolle, kschmidt, Vagabund, Zelebrator und 12 Gäste