Emco Novum S3000, Normalbetrieb?

Antworten
knufte

Emco Novum S3000, Normalbetrieb?

Beitrag von knufte » Di 15. Mai 2018, 01:25

Dieser Beitrag wurde vom Verfasser entfernt.

Benutzeravatar
JoKe
Beiträge: 142
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 17:19
Roller: emco Novantic & Novi
PLZ: 481
Wohnort: MS
Kontaktdaten:

Re: Emco Novum S3000, Normalbetrieb?

Beitrag von JoKe » Di 15. Mai 2018, 11:08

knufte hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 01:25
. . . Meine beiden Bremsenscheiben, hinten und vorne, schleifen leider - Habt ihr eine Empfehlung, wie ich hier vorgehen sollte? . . .
Zum Akku kann ich nichts sagen, aber bei schleifenden Bremsscheiben vorn und hinten würde ich auch in Hinblick auf die geringe
KM-Leistung vermuten, das die Bremskolben nicht komplett in die Ausgangsstellung zurückgehen, also in gewisser Weise
festgegammelt sind. Wer nicht wirklich Ahnung von Bremsen hat, sollte den Roller in eine Werkstatt bringen um von dieser
die Kolben gängig machen zu lassen. Die Scheiben könnten aber auch einen Seitenschlag haben (war bei meinem Emco so),
das aber würde man durch ein "Rubbeln" beim Bremsen merken. Im Übrigen kosten schleifende Scheiben auch Energie.

Benutzeravatar
otten.l
Beiträge: 314
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 22:23
Roller: Händler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
PLZ: 49716
Wohnort: Meppen
Kontaktdaten:

Re: Emco Novum S3000, Normalbetrieb?

Beitrag von otten.l » Mi 16. Mai 2018, 18:40

knufte hat geschrieben:
Di 15. Mai 2018, 01:25
Ich habe bereits in Richtung Akkuersatz durch Eigenbau überlegt, vielleicht hat sich da ja auch schon jemand dran probiert? Einfach mal grob überlegt hatte ich an den Bau von einem Lithium-Akku mit INR18650-29E-Zellen gedacht, Konfiguration 14s8p bis 14s10p (kam über die Enerpowerzellen drauf..). Die Kapazität sollte entsprechend ungefähr bei 20-25 Ah liegen, was mir fürs erste reichen sollte, die Strombelastbarkeit wäre bei 3C/Zelle auch okay, sprich 60 A sind drin..
Wenn du weißt was du tust nur zu. Spricht aus meiner Sicht nichts dagegen und wäre sicherlich ein interessantes Projekt für das Forum. Vielleicht tauscht du dich mit Nico aus, der hat sich für seinen NIU schon einen Zusatzakku gebaut. Ich würde allerdings nicht an den letzten 50 Zellen sparen sondern den Akku lieber etwas größer auslegen um die Belastung zu reduzieren und somit die Lebensdauer zu erhöhen. Die 29E wäre aktuell auch mein Favorit, bei NKON sinkt der Preis bei entsprechender Stückzahl auf bis zu 2,12€ pro Zelle, das sind gerade mal 212 € pro kWh. Vielleicht überschreitest du mit ein paar Zellen mehr ja gerade die nächste Preisschwelle so dass es im Endeffekt kaum teurer wird.

viewtopic.php?f=63&t=5307

Bei den Bremsscheiben vermute ich eher dass sie verzogen sind, ein häufiges Problem bei China-Rollern.

Gruß Lennart
Zero DSR 14.4, S 14.4 11kW, FXS 6.5 / NIU N1s, M1p, U / Super SOCO TS, TC / KSR Vionis
Vertragshändler für Zero, NIU, Super SOCO, KSR Moto
Kostenlose Ladesäule am Betrieb, gespeist aus 60 kWp PV
http://www.otten.de

knufte

Re: Emco Novum S3000, Normalbetrieb?

Beitrag von knufte » Fr 18. Mai 2018, 08:08

Dieser Beitrag wurde vom Verfasser entfernt.

Antworten

Zurück zu „Emco“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste