Trinity Romex: Speed meter coeff.

Antworten
Alexander_Gl
Beiträge: 1
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 09:47
Roller: Trinity Romex
PLZ: 2
Land: A
Kontaktdaten:

Trinity Romex: Speed meter coeff.

Beitrag von Alexander_Gl » Fr 28. Jun 2019, 09:51

Hallo,

da der Tacho meines Trinity Romex deutlich zu hohe Werte anzeigt (57 km/h Anzeige bei 51 km/h tatsächlicher Geschwindigkeit), suche ich eine Möglichkeit, diese Diskrepanz mit der Steuerungssoftware zu beheben. Dort gibt es einen Bereich "Speed meter coeff". Hat jemand Praxiswissen darüber, was man dort einstellt und wie sich das auf den Roller bzw. die Tachoanzeige auswirkt?

Danke für Hilfe und gute Fahrt

Alexander

Benutzeravatar
mart
Beiträge: 33
Registriert: Sa 2. Dez 2017, 16:49
Roller: Trinity Venus
PLZ: 131
Kontaktdaten:

Re: Trinity Romex: Speed meter coeff.

Beitrag von mart » Fr 28. Jun 2019, 11:02

Hey,

da meine Venus die Geschwindigkeit ziemlich exakt anzeigt, habe ich an diesem Wert bisher nichts verändern müssen. Ich denke, dass es sich hierbei um einen Multiplikator auf die Umdrehungen/Zeit des Motors handelt. Daher würde ich, wenn der Tacho zu hohe Werte anzeigt, hier versuchsweise einen niedrigeren Wert als bisher eintragen, die angezeigte Geschwindigkeit mit der GPS Geschwindigkeit vergleichen und mich so langsam an den korrekten Wert annähern. Vorher natürlich ein Backup von der aktuellen Controller Konfiguration machen.

Gruß

Weihnachtsmann
Beiträge: 8
Registriert: Fr 28. Jun 2019, 18:53
Roller: Trinity Neptun R
PLZ: 013
Kontaktdaten:

Re: Trinity Romex: Speed meter coeff.

Beitrag von Weihnachtsmann » Fr 28. Jun 2019, 19:02

Würde mich auch interessieren wie das geht. Hab an meinem Neptun R die Speed coeff drastisch geändert, aber null Auswirkung auf die Tachoanzeige. Die bleibt konstant 10% über GPS Geschwindigkeit...

Andi_UR
Beiträge: 95
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 13:23
Roller: Uranus R
PLZ: 8
Tätigkeit: Elektromeister, Programmierer, Elektronikentwickler
Kontaktdaten:

Re: Trinity Romex: Speed meter coeff.

Beitrag von Andi_UR » Fr 28. Jun 2019, 23:05

Der wert im Controller hat keinen Einfluss auf die Geschwindigkeitsanzeige.
Das Display bekommt nur ein durgereichtes Signal der Hallsensoren vom Motor. Die Anzeige bei mir im Uranus R geht absichtlich 8% vor.
Eine Anpassung der Genauigkeit lässt sich nur durch Manipulation des Impulssignals erreichen.

chrispiac
Beiträge: 2304
Registriert: So 23. Jul 2017, 18:15
Roller: Trinity Jupiter 11 (2017) & NIU N1S (2017) & NIU NGT (2019)
PLZ: 520xx
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Trinity Romex: Speed meter coeff.

Beitrag von chrispiac » Sa 13. Jul 2019, 15:46

Das könnte damit zusammenhängen, das der Motorcontroller den Radnabenmotor im Hinterrad steuert, aber die Geschwindigkeitsanzeige/Streckenkilometer am Vorderrad gemessen werden (soweit ich weiß, ist das so vorgeschrieben). Sofern dort eine Tachoschnecke verbaut ist, könnte man die gegen eine mit weniger Voreilung tauschen (analog). Ist dort ein Sensor verbaut (digital), der den Durchgang und so eine Radumdrehung meldet, müßte man die Einstellungen des Radumfangs ändern, sofern das die Elektronik zuläßt.
Wir treffen uns… an der Steckdose!

Antworten

Zurück zu „Trinity“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste