Tipps und Tricks zum Selbermachen

Antworten
Benutzeravatar
K.F. von Ayingen
Beiträge: 22
Registriert: Di 23. Sep 2014, 22:48
Roller: UNU 2000 W / 3000 W
PLZ: 81249
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von K.F. von Ayingen » Mi 22. Okt 2014, 08:53

Was ich komisch finde, ist, daß Givi hier als Max Load 3 kg angibt. Das fühlt sich nach sehr wenig an. Ist das normal bei TopCases?

Benutzeravatar
MEroller
Moderator
Beiträge: 9332
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 22:37
Roller: Zero S 11kWZF6,5/erider Thunder (im Ruhestand)
PLZ: 7
Wohnort: Bei Stuttgart
Tätigkeit: Entwickler (Traktionsbatterie)
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von MEroller » Mi 22. Okt 2014, 09:22

Leider ja. Die Gepäcktäger selbst sind aber eher das Problem, da ist meist 5kg das obere Limit, und das ist dann inklusive Adapterplatte und Topcase zu sehen...
Zero S 11kWZF6,5
e-rider Thunder 5000: im Ruhestand
1500km kostenloses Supercharging für Käufer und Referenzgeber (natürlich nicht für E-Roller ;) ): https://ts.la/mathias54302

SCHEUschrecke

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von SCHEUschrecke » Mi 22. Okt 2014, 09:36

Kann euch sagen, Gepäckträger hält kurzzeitig auch deutlich mehr aus...meine Cousine saß mit 12 Jahren und bestimmt 35kg drauf, war kein Problem.

Gut bei Wechselbelastung schaut die Sache natürlich auch wieder anders aus.

Nur mal als Anhaltspunkt für euch.

Benutzeravatar
xinoip
Beiträge: 412
Registriert: Do 26. Dez 2013, 15:56
Roller: UNU First >10000 km und UNU 2.0 >5500 km, beide 2000W
PLZ: 339
Land: anderes Land
Wohnort: Monta
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von xinoip » Mi 22. Okt 2014, 15:02

Ein Tip an alle die ein Case am UNU nutzen :

Beobachtet bitte regelmäßig folgende Stellen am Gepäckträger
Gepäckträger.jpg
Beim UNU 1.0 habe ich das große Case drauf ( ca. 2,0 kg Eigengewicht ) und transportiere damit recht viel und auch manchmal etwas Schwereres.
Den Gepäckträger musste ich inzwischen an beiden Seiten nachschweißen lassen
Schweißpunkt.jpg
Sieht zwar nicht mehr so schön aus wie vorher, hält jetzt aber länger, hoffentlich !

Beim UNU 2.0 ist ein kleineres Case drauf ( ca. 1,5 kg Eigengewicht ) und leider sind an den besagten Stellen auch schon Risse zu sehen, obwohl ich in diesem Case bisher keine schweren Sachen transportiert habe !
Also ab zum Schweißen :cry:
Viele Grüße je 1 Akku > UNU 1.0 = Ladeenergie Ø 3,493 kWh/100km / 2.0 = 3,143 kWh
xinoip.................................... Schon Elektro, oder stinkst und knatterst du noch ?

sachsenbayer
Beiträge: 46
Registriert: Di 21. Okt 2014, 05:43
Roller: unu 3 Kw
PLZ: 81549
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von sachsenbayer » Mi 22. Okt 2014, 16:27

Der Produktverantwortliche in München sagte mir, dass er selber schon auf dem Gepäckträger währen einer Fahrt gesessen ist. Das würde zwar auf Dauer nicht gut gehen, ich hatte aber auch das Gefühl, dass der Träger sehr stabil ist.

Benutzeravatar
Tomkin
Beiträge: 24
Registriert: Mo 4. Aug 2014, 07:58
Roller: UNU 2000 / Kalkhoff + Diamant PEDELEC
PLZ: 8
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von Tomkin » Mi 22. Okt 2014, 17:02

sachsenbayer hat geschrieben:Hallo Tomkin,
welche Maße hat das Topcase und gibt's da evtl. ne genaue Typenbezeichnung? Von Givi gibt's ja mehr Modelle.
Gruß
Michi
Also das Topcase ist dieses hier: http://www.amazon.de/Givi-Monolock-E300 ... matt+weiss

Hab ich bei Ebay aber deutlich günstiger bekommen. Insgesamt bin ich mit Aussehen und Qualität zufrieden. Es hat nur den Nachteil, dass man immer den Schlüssel zum Schließen benutzen muss d.h. man kann den Koffer nicht ohne Schlüssel zumachen - sonst ist der Deckel nicht festgestellt. Hat allerdings den Vorteil, dass man nicht vergessen kann das Case auch wirklich richtig abzuschließen.

hepfm
Beiträge: 52
Registriert: Do 3. Apr 2014, 22:44
PLZ: 80
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von hepfm » Fr 24. Okt 2014, 18:38

Zu Tomkins Navi:

Ich habe gleich zu Beginn eine Smartphone-Halterung anmontiert. Mit einem Android-Teil lässt sich ja alles mögliche anzeigen: Die App "Mapfactor" als kostenloses Navi oder die ebenfalls kostenlose App "HUD" mit GPS-gemessener Geschwindigkeitsanzeige und gefahrenen Tageskilometern.

Man sollte allerdings nach dem Abstellen nicht vergessen, das nur festgeklemmte Stück wieder mitzunehmen...

So schaut das bei mir aus:
Gps unu_ji.jpg

SCHEUschrecke

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von SCHEUschrecke » Mo 27. Okt 2014, 17:07

Hat jemand eigentlich schon ne Lösung gefunden um den Akku nicht bei jeder Bodenwelle hüpfen zu merken?
Ich hab zwar schon so Filzfutzel drunter geklebt (besser wie ohne) aba scheppert immer noch...

Oder bin ich etwa der einzigste den das stört? :shock:

Benutzeravatar
anpan
Beiträge: 989
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 15:24
Roller: UNU Rebell-2 (2kW)
PLZ: 2
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von anpan » Mo 27. Okt 2014, 17:14

Bei mir hüpft da nix.
XMPP: anpan@nakanai.de
UNU Rebell-2 2kW / 2 Akkus --- Roller 1 stillgelegt nach ca. 12.500km / 2 Jahren --- Roller 2: >3000km (Akkus aus Roller 1)
LiPo ist keine Zellchemie und sagt fast nichts über die tatsächlichen Eigenschaften der Zelle aus.

Benutzeravatar
xinoip
Beiträge: 412
Registriert: Do 26. Dez 2013, 15:56
Roller: UNU First >10000 km und UNU 2.0 >5500 km, beide 2000W
PLZ: 339
Land: anderes Land
Wohnort: Monta
Kontaktdaten:

Re: Tipps und Tricks zum Selbermachen

Beitrag von xinoip » Mo 27. Okt 2014, 20:16

Hmm, bei mir "hüpft" da auch nix.

Kann aber auch daran liegen, dass ich das Nebenfach nutze und der Inhalt so gegen den Akku drückt, das er dadurch recht fest sitzt ?!
Viele Grüße je 1 Akku > UNU 1.0 = Ladeenergie Ø 3,493 kWh/100km / 2.0 = 3,143 kWh
xinoip.................................... Schon Elektro, oder stinkst und knatterst du noch ?

Antworten

Zurück zu „Unu“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 22 Gäste